TEDxMagdeburg 2018 - Each One Teach One - Voneinander lernen

Das Motto

„Each One Teach One – Voneinander Lernen“ haben wir bewusst als ein Thema gewählt, das uns alle mit in die Verantwortung nimmt.

Der Spruch hat seinen Ursprung in den Vereinigten Staaten des 19. Jahrhunderts, als schwarze Sklaven und Sklavinnen zu Hunderttausenden auf den Plantagen des Südens arbeiteten. Ihnen wurde der Zugang zu Bildung verwehrt. Wer jedoch lesen und schreiben konnte, stand in der Verantwortung, dieses Wissen mit seinen Schicksalsgenosseninnen und Schicksalsgenossen zu teilen.

Unsere heutigen Herausforderungen sind andere. In Zeiten von Fake-News und Social-Media-Gesinnungsblasen ist es jedoch ebenso entscheidend, dass wir voneinander lernen. Wir verunglimpfen uns gegenseitig – dabei würde der Dialog helfen, die Gesinnungsblasen zu überwinden. Wir überschätzen uns selbst im Umgang mit unseren Nachbarn, anderen Erdteilen oder der Umwelt – dabei würde uns Demut einer besseren Zukunft als Gemeinschaft näherbringen. Wir erleben sogar, dass Menschenrechte wieder als verhandelbar dargestellt werden – doch jeder Mensch ist bedingungslos wert- und würdevoll. Und allen steht es zu, damals wie heute, Bildung zu erfahren.

Bei TEDxMagdeburg „Each One Teach One“ haben wir RednerInnen, die diese Haltung verinnerlicht haben, die uns in ihren vielfältigen Themen inspirieren und herausfordern, mehr voneinander zu lernen. Die uns ermutigen, die eigene Einzigartigkeit zu stärken und auch anderen das weiterzugeben, das wir beherrschen.

Unsere Vorträge

Bei TEDxMagdeburg 2018 wurden insgesamt 6 Vorträge und ein Bühnen-Talk unter dem Motto “Each One Teach One – Voneinander lernen” präsentiert.

Johanna Daher
Foto: Elisa Georgi

Johanna Daher

25 Jahre, Redakteurin/Journalistin

Ausblick auf den Vortrag: “Der Talk greift dabei das Leben als Journalistin auf, in dem man sich in der heutigen Zeit immer wieder mit Vorwürfen wie „Lügenpresse“, „FakeNews“ und Co. auseinandersetzen muss. Um wieder ein Gespräch auf Augenhöhe zwischen Medienmachern und Rezipient*innen zu schaffen, habe ich das „Journarrator“-Projekt mit Blick hinter die Kulissen gegründet. Durch das Projekt soll den Usern die Arbeit der Journalist*innen transparenter gemacht werden, damit sie verstehen, wieso so berichtet wurde, welche Probleme es gab und letztendlich wieder ein Dialog auf Augenhöhe ohne Beleidigungen möglich wird.”

Kurz zur Person: “Mein typischer Satz in den soziale Netzwerken, der mich ziemlich gut beschreibt:
Christin, Journalistin und Optimistin mit einer Liebe zum Multimedialen, Interaktiven und Programmieren.”

johannadaher.com

Anthony Fisher
Foto: Elisa Georgi

Anthony Fisher

32 Jahre, Pastor und Musiker

Ausblick auf den Vortrag: “Was ist eigentlich dran am Konflikt zwischen Naturwissenschaft und Glaube? Auf meiner Reise durch diese beiden Welten bin ich nicht nur auf überraschende Parallelen gestoßen, sondern habe entdeckt: Nur mit beidem können wir unsere Welt besser verstehen, unseren Platz darin finden und besser mit ihr umgehen.”

Zur Person: “Seit ich ein Kind bin, liebe ich die Naturwissenschaften, habe mich aber im Studium umorientiert und von Mathe, Physik und Chemie zur Theologie gewechselt. Jetzt gründe ich eine neue Kirchgemeinde – die Elbkirche Magdeburg – und bin dadurch mit vielen Menschen im Gespräch, die glauben und nicht glauben. Dabei höre ich von beiden Seiten häufig, dass Glaube und Wissenschaft im Konflikt stehen. Deshalb stelle ich mir und Magdeburg die Frage: Müssen wir uns entscheiden?”

www.elbkirche.de

Max Schmietendorf
Foto: Elisa Georgi

Max Schmietendorf

28 Jahre, Warum-Finder, Coach, Trainer

Ausblick auf den Vortrag: “Fast jeder spricht von der einen Zutat, die man für Erfolg braucht, aber niemand weiß, was es genau ist: Das WARUM. In diesem TED-Talk erfährst du, was das WARUM wirklich ist. Du lernst wie ein echtes WARUM entdeckt wird, mit dem du Menschen für dich und deine Firma begeisterst. Und du erfährst wie du erkennst, ob du und deine Firma ihr echtes WARUM gefunden haben oder nicht.”

Kurz zur Person: “Ich glaube daran, dass in jedem Menschen und jeder Organisation ein gewaltiges Potenzial steckt, dass nur darauf wartet entfaltet zu werden. Dabei erkennen immer mehr wie wichtig das WARUM für die Entfaltung dieses Potenzials ist, aber die wenigsten wissen, was das WARUM wirklich ist und wie man es tatsächlich entdeckt. In meiner täglichen Arbeit als Warum-Finder zeige ich Organisationen wie sie Menschen mit ihrem WARUM mitreißen und räume mit Irrtümern zu dem WARUM auf.”

www.maxschmietendorf.de

Raul Llamas Kirchhoff
Foto: Elisa Georgi

Raul Llamas Kirchhoff

28 Jahre, Student, Cultural Engineer, Künstler, Promoter

Ausblick auf den Vortrag: “In aktuellen Umfragen zeigt sich, bereits Schulkinder streben danach „Cool zu sein“. Coolness gibt somit eine Prämisse vor, welche Auto- und Getränkehersteller, Modefirmen. Musiker und eben auch Kinder und Jugendliche für sich beanspruchen. Mit tiefen Einblicken in die Festival- und Clubkultur möchte ich erklären, wie und warum diese Kräfte auf uns wirken und – viel wichtiger – wie wir diese Kräfte letztendlich nutzen können, um (humanistische) Werte cool aufzuladen und die Gesellschaft um uns herum somit positiv zu verändern.”

Zur Person: “Ich bin Cultural Engineer, Student mit lateinamerikanischen Wurzeln und ehemaliger Tanzclubbetreiber. Gründer des Kunst-, Politik- und Veranstaltungskollektiv Lotenheim sowie einer der Köpfe hinter Festival Nomade, einem durch Lateinamerika und Europa wandernden Kultur- und Musikfestival. Mit meinen und anderen Projekten bin ich stets auf Reisen durch verschiedene Kontexte und Welten und kann so in meiner Arbeit viele Erfahrungen und Einblicke in Lebensrealitäten sammeln. Dabei sind das kulturelle (Er)Schaffen sowie der Einfluss der Musik und
Veranstaltungskultur ein stetiger roter Faden.”

soundcloud.com/raulito-wolf
www.facebook.com/raulito.wolf

Eilika Prinzessin von Anhalt
Foto: Elisa Georgi

Eilika Prinzessin von Anhalt

33 Jahre, Sozialunternehmerin

Ausblick auf den Vortrag: “Kann ein faires Bildungssystem eine Gesellschaft verändern und die soziale Schere verkleinern? Wie gestaltet sich der Umbau von Lehranstalten zu zukunftsorientierten Lernzentren, in welchen stets die Menschlichkeit und Gemeinschaft im Fokus stehen aber auch die Wirtschaft profitiert? Wie kann jeder seinen Teil dazu beitragen?”

Kurz zur Person: “Ich bin Mensch, Frau, Tochter, Mutter, Unternehmerin und Übersetzerin zwischen Politik und „neuer Welt“. Ich bin Sozial-Lobbyisten für den öffentlichen Bildungssektor. Im Jahr 2017 habe ich deshalb das Bureau Anhalt gegründet, eine Organisation die mit Partnern aus dem sozialen Sektor, Politik und Wirtschaft, Bausteine für eine Bildungsevolution entwickelt.”

www.bureau-anhalt.com
www.facebook.com/BureauAnhalt

Michael Deck
Foto: Elisa Georgi

Michael Deck

57 Jahre, Entrepreneur und Dozent

Ausblick auf den Vortrag: Ich erzähle davon, wie mich ein Unternehmer während meines Studiums unter seine Fittiche genommen hat, wovon ich heute noch profitiere. Heute weiß ich, dass das eine selbstlose Investition in meine Entwicklung war, zumal der Unternehmer nichts für seine Lehre und Zeit verlangt hat. Dieses Ereignis hat mich so nachhaltig geprägt, dass ich das Prinzip sowohl für meine persönliche Weiterentwicklung, aber auch in meinem Unternehmen tagtäglich lebe und an meine Mitarbeiter weitergebe.

Zur Person: “Ich bin Unternehmer aus Groß Ammensleben (Börde) bei Magdeburg. Ich habe dort einen Ort der „LebensBildung“ geschaffen, der „Wohnen“, „Arbeiten“ und „Bildung“ miteinander verbindet. Ein Unternehmen hat einen Daseinsgrund, eine Existenzgrundlage, einen tieferen Sinn und Zweck. Ein Mensch hat einen Lebenssinn, einen Grund zu leben, zu arbeiten, einen Grund jeden Morgen aufzustehen. Den gemeinsamen Sinn zu finden, der verbindet, ist die Herausforderung.”

www.niwa.center
www.betriebswirt.coach

Hanna Lutz
Foto: Elisa Georgi

Hanna Lutz

31 Jahre, Gründerin und Geschäftsführerin der Engagementplattform vostel.de

Ausblick auf den Vortrag: “In meinem Talk möchte ich meine Erfahrung teilen, wie Selbstvertrauen, „das richtige Gespür“ und auch eine gesunde Dosis Resistenz gegenüber rationalen Prognosen und viel gepredigter Gründungsdogmen meine Wegweiser für die Gründung eines erfolgreichen und innovativen Unternehmens wurden.”

Kurz zur Person: “Ich bin Hanna, Sozialunternehmerin und das, was man seit neuestem Gutmensch nennt. Ich halte nicht viel von Pro & Contralisten und anderen rationalen Entscheidungsfindungsmethoden. Privat und als Co-Geschäftsführerin meines Unternehmens treffe ich die meisten Entscheidungen aus dem Bauch heraus.”

www.vostel.de

Wir sind bereits neugierig, welche interessanten Persönlichkeiten wir in Zukunft kennenlernen dürfen, um gemeinsam bei TEDxMagdeburg einen gesellschaftlichen Impuls zu erzeugen. Jeder im Alter von 14 bis 99 Jahren ist willkommen. Vortragende können sich selbst anmelden bzw. von dritten vorgeschlagen werden.

Impressionen des Tages

(anklicken zum Vergrößern)

Partner des TEDxMagdeburg 2018

“Wir fördern kreative Leistungen in Sachsen-Anhalt. Denn Kreativität fördert die Wirtschaft und Gesellschaft. Beweise dafür: Kreativwettbewerb BESTFORM www.bestform-sachsen-anhalt.de

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt

„Die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt ist ständig auf der Suche nach neuen Formaten, die das Potential haben, Menschen für gesellschaftspolitische Vorgänge zu interessieren. Wie funktioniert unsere Gesellschaft? Was hält unsere Demokratie am Leben? Und wie sorgen wir dafür, dass sich alle Menschen in dieser Demokratie wiederfinden? TED als international bekanntes Format der Wissensvermittlung scheint uns dafür prädestiniert. Wir unterstützen TEDx als Bildungsevent, weil wir glauben, dass damit viele Menschen mit interessanten gesellschaftspolitisch relevanten Inhalten erreicht werden können.“

Landeszentrale für politische Bildung

“Die Ottostadt Magdeburg ist ein innovativer Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort. Seit vielen Jahren unterstützt die Landeshauptstadt Projekte und Initiativen, die den Standort voranbringen. Ein wichtiges Anliegen der Wirtschaftsförderung liegt darin, Gründerinnen und Gründer zu fördern und sie davon zu überzeugen, ihre innovativen Ideen und kreativen Visionen in Magdeburg zu verwirklichen. Daher wurde 2017 das Netzwerk Gründerstadt Magdeburg ins Leben gerufen. Eine kreative Gründerszene und eine vielseitige, lebendige Stadt lebt von Querdenkern, die bereit sind, neue Ideen umzusetzen, sie in die Welt hinaus zu tragen und in die Zukunft zu blicken. Wir unterstützen TEDx als Partner, weil wir den kreativen Entwicklungsgeist ankurbeln und den Austausch zwischen Machern und Publikum fördern möchten.”

Rainer Nitsche, Beigeordneter Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit der Landeshauptstadt Magdeburg.

“Die SWM Magdeburg engagieren sich seit Jahren als Unterstützer für Projekte, Maßnahmen, Veranstaltungen und Initiativen, insbesondere in der Landeshauptstadt Magdeburg. Besonderes Anliegen ist uns dabei auch die Unterstützung von Projekten, die durch die Mitwirkung von Studenten, die in Magdeburg studieren, mit initiiert werden. Der Bezug zu unserer Region ist uns dabei sehr wichtig, denn genau das ist es, was die SWM Magdeburg gegenüber überregionalen Wettbewerbern auszeichnet.

Wir wünschen den Initiatoren von TEDx Magdeburg bei der Durchführung der Veranstaltung viel Erfolg und den Zuschauern viele interessante und spannende Vorträge.

Die SWM Magdeburg versorgen die Landeshauptstadt Magdeburg zuverlässig, wirtschaftlich und umweltverträglich mit Strom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser und sind darüber hinaus für die Abwasserentsorgung verantwortlich.”

SWM Magdeburg

“Ideas worth spreading” – Von solchen innovativen Ideen gibt es an der Universität Magdeburg genug. TEDx verfolgt gerade dieses Anliegen: Neue Denkansätze kurz, unterhaltsam und auf verständliche Art einer breiten Masse zugänglich zu machen – weltweit auf Youtube und im November auch in Magdeburg. Als Partner*in von TEDx freut sich der Stura, wenn bald in 10-minütigen Videos Ideen aus der OvGU vorgestellt werden. Wir wünschen uns, dass die Talks andere Menschen inspirieren und zum Nachdenken anregen können.”

Studierendenrat OVGU Magdeburg

“Die Stadtsparkasse Magdeburg ist ein aktiver Partner ihrer Kunden, sowie einer Vielzahl von gesellschaftlichen und gemeinwohlorientierten Initiativen unserer Landeshauptstadt Magdeburg. Es begeistert uns Menschen zu vernetzen, die unsere Region voranbringen, gerade wenn sie innovative Wege gehen. Wir mussten daher nicht lange überlegen TEDxMagdeburg zu unterstützen, da sich hier Menschen treffen, die aktiv unser gesellschaftliches Zusammenleben und Zusammenarbeiten hinterfragen und gestalten.”

Stadtsparkasse Magdeburg